Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren


http://myblog.de/feldpost

Gratis bloggen bei
myblog.de





Calbe/Saale, den 13. Juni 1938.

Meine liebe, herzensgute Leni!

Soeben hier wieder angelangt, läßt es meinem Herzen keine Ruh, Dir für Deine Liebe und Güte zu danken. Es waren die schönsten Stunden meines Lebens, die ich mit Dir mein liebster Schatz verbringen durfte. Leider war aber alles für uns zu kurz, so daß ich noch gar nicht richtig fassen kann, daß ich den heutigen und auch die kommenden Tage ohne Dich liebes Herzensmädchen verbringen muß.

Hast Du die Nacht gut geschlafen? Sicherlich bist Du heute Morgen noch sehr müde gewesen. Bin heute Mittag 12.52 Uhr von Hamburg-Hauptbahnhof weggefahren. Ludwigslust und Dessau habe ich nicht mehr aufgesucht, da die Zeit nicht ausgereicht hätte und ich auch keine Gedanken dafür hatte. Hast Du Dich gestern Abend erkältet?

Ich habe so eine Angst um Dich, mein lieber Schatz! Obwohl meine Kameraden mich auf das herzlichste hier wieder begrüßten, kann ich mich noch gar nicht einleben, aber es muß ja auch wieder werden. Nun für heute genug meine liebe Leni, bleibe gesund und sei von ganzem Herzen geküßt und gegrüßt von Deinem Dich ewig liebenden

Gottfried

Grüße bitte Deine Mutter. Bitte schreib mir auch einmal!

13.6.16 12:00
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung